Weltreise per Bahn und Handgepäck (7/9): Sieben Tage in Tibet

Friendship Highway Lhasa Kathmandu, Tibet, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

“Die Grenze zu Nepal ist bis einschließlich 23. November 2013 geschlossen”, informiert uns unser Reiseleiter am Morgen des 20. November in der Hotellobby in Lhasa. Grund dafür waren Unruhen anlässlich der Wahlen in Nepal am Vortag. Unser Reiseplan sah vor am 22.11. im chinesischen Zhangmu zu übernachten und am 23.11. die sechs Kilometer entfernte Grenze zu Nepal zu überqueren. Wir diskutieren Alternativen: Einen Tag später in Lhasa losfahren? Doch was ist wenn die Grenze länger geschlossen bleibt? Können wir in diesem Fall zurück nach Lhasa fahren? Unsere Sondergenehmigung für Tibet gilt nur bis 24.11.2013. Einen Tag länger in Lhasa zu bleiben könnte bei einer Verlängerung der Grenzschließung also bedeuten dass wir nicht nach Nepal einreisen können, jedoch aus China ausreisen müssen. Weiterlesen →

Weltreise per Bahn und Handgepäck (6/9): Japan

Tenryū-ji, Kyoto, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

“Don’t get lost” sagt der Vermieter zu mir als ich mein Zimmer verlasse. Scheinbar haben sich auf dieser Insel schon viele Wanderer im Dschungel verirrt. Ich befinde mich in Miyanoura auf der subtropischen Insel Yakushima ganz im Süden Japans. Die Insel ist wegen ihrer bis zu 3000 Jahre alten Zedernbäume Unesco-Weltkulturerbe. Eigentlich ist das der Wahnsinn: das ist älter als unsere christliche Zeitrechnung. Weiterlesen →

Weltreise per Bahn und Handgepäck (5/9): Hinaus auf’s Meer

mongolischer Speisewagen, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Schon wieder ein deutscher Zug! Seit ich vor einem Monat gestartet bin habe ich die gesamte Strecke von Nürnberg bis Shanghai immer in in Deutschland gebauten Schienenfahrzeugen gesessen. Bevor ich im Südbahnhof von Peking in die von Siemens gebaute chinesische Variante des ICE nach Shanghai einsteigen durfte musste ich einen Prozess wie am Flughafen durchlaufen: Weiterlesen →

Weltreise per Bahn und Handgepäck (1/9): Moskau

Moskau, staatliches historisches Museum, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Der Anfang war schwer und der größte Schritt war der Schritt aus der Tür. Mein Körper hat sich bis vor Abfahrt gewehrt und sich eine Erkältung zugezogen. Ich habe mich auf den nächsten kleinen Schritt konzentriert: den Fußweg zum Nürnberger Hauptbahnhof. Das war einfach. Mit der Methode bin ich nach zwei Nächten in einem russischen Schlafwagen am Montagvormittag in Moskau angekommen. Weiterlesen →

Meine neue Kleine: 4fach Zoom reicht!

Fuji X 10

Einige Leser haben mich gefragt: “Welche Kamera nimmst du auf die Weltreise mit?” Bis Montag dieser Woche war ich hin und her gerissen. Meine im Jahr 2007 gekaufte Panasonic Lumix FZ50 ist meine Lieblingskamera. Sie bietet gute Bildqualität, viele manuelle Einstellmöglichkeiten und einen manuellen 12-fach-Zoom. Ein elektrischer Zoom ist mir zu langsam und zu ungenau. Folglich scheiden viele Modelle aus. Weiterlesen →