7 Gründe leicht zu reisen

Leicht packen, Handgepäck, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

“Wo ist dein Gepäck?” fragen mich zwei Mitreisende als ich in Peking aus der transsibirischen Eisenbahn aussteige. “Das ist alles was ich habe”, antwortete ich. “Wie lange bist du unterwegs?” – “Sechs Monate.”

Während es für andere unfassbar erscheint dass ich so lange mit einem derart kleinen Rucksack reise, erscheint es mir befremdlich dass andere mit so viel Gepäck reisen. Was um Himmels willen ist da drin? Mit maximal 35 Litern Volumen und einem Gewicht von 8 Kilogramm habe auf meinen Reisen etwa halb so viel Gepäck dabei wie ein durchschnittlicher Rucksackreisender. Das Erstaunen steigert sich weiter wenn ich behaupte dass ich trotzdem besser ausgerüstet bin.

 Mit leichtem Gepäck zu reisen hat viele Vorteile:

  1. Einfach: Ich kann meinen Rucksack fast überall mitnehmen. Ich habe nur ein Gepäckstück und brauche nicht zu entscheiden was ich in den großen Rucksack und was in den Tagesrucksack packe.
  2. Verfügbar: Alle meine Dinge sind immer zur Hand wenn ich sie brauche. Von der Apotheke bis zur Zahnseide.
  3. Unauffällig: Mit einem kleinen Rucksack sehe ich nicht wie ein Tourist sondern wie ein Einheimischer oder Zugereister aus. Ich falle nicht als Zielscheibe für Diebe und Touristenfänger auf.
  4. Sicher: In Bus und Bahn passt mein Rucksack unter den Sitz und ich habe ihn immer im Blick. Ich brauche am Flughafen kein Gepäck aufgeben. Dadurch landet mein Rucksack immer am Zielflughafen. Und niemand verwechselt ihn auf dem Gepäckband.
  5. Schnell: Am Zielflughafen angekommen brauche ich nicht warten bis 150 Koffer ausgeladen sind. Nach Ankunft meines Zuges kann ich direkt am Bahnhof mit der Wanderung oder Stadtbesichtigung beginnen. Ich brauche kein Kleingeld wechseln und ein Schließfach suchen. Oder zum Hotel fahren und dort mein Gepäck deponieren.
  6. Bequem: Mit wenig Gepäck bin ich entspannt unterwegs. Mir tut abends nicht der Rücken weh.
  7. Preisgünstig: Ich brauche kein Taxi zu bezahlen sondern kann mein Gepäck mühelos zu Fuß tragen oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Doch Leichtigkeit allein ist nicht der einzige Vorteil. Mein Packkonzept ist einfach, standardisiert und systematisiert. Die Frage “Was soll ich nur mitnehmen?” stellt sich mir nicht mehr. Egal wohin: Innerhalb von wenigen Minuten habe ich zu Hause meinen Rucksack gepackt und bin abreisebereit.

Wie du dein Gepäck abspecken und vereinfachen kannst zeige dir euch in den nächsten Episoden von Dominiks Welt. Dabei verrate ich natürlich auch das Geheimnis wie ich mit so wenig Gepäck sowohl im trockenkalten Tibet als auch im feuchtheißen Thailand zurecht komme.

Aufnahme meines 35-Liter-Rucksacks mit meinen Zweifeln ob da alles rein passt…