Packliste Handgepäck 2016

Packliste Handgepäck 2016

Als ich vor drei Jahren meine für sechs Monate angesetzte Weltreise geplant habe, nahm ich mir vor, nur mit Handgepäck zu reisen. Ich war davon so begeistert, dass ich heute nur noch mit Handgepäck reise. In dieser Episode erfährst du, wie ich meine Packliste so weiterentwickelt habe, dass sie nun auch Geschäftsreisen abdeckt. Weiterlesen →

Wie Zoll-Rückerstattung funktioniert und ich meine Reisegarderobe businesstauglich mache

Zoll-Rückerstattung Erstattung Einfuhrumsatzsteuer Zollgebühren Dominik Sommerer Dominiks Welt

„50 Euro? Das ist ganz schön teuer!“, denke ich mir, als der Postbote an der Tür steht. Ich reiche ihm einen 50-Euro-Schein, er druckt mir auf seinem Handcomputer eine Quittung aus und übergibt mir den großen Briefumschlag von Makers&Riders aus den USA. Das muss meine neue Hose aus Merinowolle sein. Na hoffentlich passt sie auch. Immerhin hat die Hose schon ohne Zollgebühren umgerechnet 150,24 Euro inkl. Versand gekostet. Weiterlesen →

Neue Freiheit

ortsunabhängig arbeiten, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

„Wie lange sind Sie heute noch im Büro?“ fragt sie mich am Telefon. „Bis etwa 18 Uhr“ antworte ich. Es wäre kompliziert zu erklären, dass ich mit Laptop und Schnurlostelefon nur in Badehose bekleidet bei 30 Grad im Schatten auf der Terrasse sitze.

Weiterlesen →

Ein neues Basislager

Basislager

Die erste Etappe meiner Weltreise liegt hinter mir. Meine Berichte von „hinter den Kulissen“ habe ich abgeschlossen. Ansonsten scheint in meinem Alltag seit meiner Rückkehr nichts wirklich spannendes mehr zu passieren. Das hat mich schon vor drei Monaten gestört als ich in der Episode „Vom Ende der Freiheit“ über die drei Gefängnisse meines Lebens berichtet habe. Heute gibt es die Fortsetzung dazu mit der ich mein Versprechen einlöse mal wieder etwas persönliches zu schreiben.

Weiterlesen →

Dominik packt aus: Packliste 2014

Packliste von Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Alles was in meinem Rucksack ist habe ich sorgfältig ausgewählt, geprüft und getestet. Denn für die erste Etappe meiner Weltreise im Herbst 2013 hatte ich mir vorgenommen nur mit Handgepäck zu reisen. Ich habe unzählige Packlisten studiert. Zahlreiche Blogs und Bücher über ultraleichtes reisen gelesen. Viele Produkte angeschaut und getestet. Einmal angefangen hat mich die Sache so fasziniert dass mein gesamter Rucksackinhalt aus einer Symbiose der besten Strategie und den besten Produkten besteht.

Einmal im Jahr packe ich meinen Rucksack aus und stelle meinen Rucksackinhalt vor. Heute ist es zum ersten Mal soweit. Weiterlesen →

Gepäck-Diät für Profis: Mobil machen

Hotelzimmer Area One Kobe, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

„Sieht aus wie im Hotel“ sage ich und grinse. Es ist mein erster Besuch in Patricks neuer Eigentumswohnung. Die ganze Wohnung ist einheitlich in den Farben weiß, grau und braun gestaltet. Alles wirkt sehr harmonisch, beruhigend und ordentlich. Wie in einem Hotelzimmer. Ein paar Monate lang hat mein Freund Patrick in einem Hotel gearbeitet und dort auch gewohnt. Und die Ruhe geschätzt die ein Hotelzimmer ausstrahlt: Dort gibt es keine Ablenkung, keinen Krempel oder die Notwendigkeit sauber zu machen. Es gibt ein Bett, einen Tisch, einen Stuhl und einen Schrank. Fertig. Weiterlesen →

Gepäck-Diät für Fortgeschrittene: Limits setzen

Handgepäck, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

„Was machst du eigentlich wenn du unterwegs etwas nachkaufen musst? Nimmst du die Waage mit?“, fragt mich ein Freund. Ich bin gerade dabei meinen Rucksackinhalt auf der Küchenwaage zu wiegen. Einzeln. Die Werte trage ich grammgenau in eine Excel-Tabelle ein: Unterhose 43 Gramm, Zahnpastatube (voll) 41 Gramm, Handy-Ladegerät 35 Gramm. Und so weiter. Spätestens ab diesem Punkt wird man von Anderen zumindest schief angeschaut oder gleich als verrückt bezeichnet. Weiterlesen →

Wie ich meine drei größten Reiseängste besiegt habe

Kofferraum in der Transsibirischen Eisenbahn, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Die Welt ist gefährlich und schlecht. Das suggerieren uns täglich die Medien wo Schlagzeilen über politische Spannungen, Flugzeugabstürze und Steuerhinterziehung dominieren. Unbewusst hat dies einen großen Einfluss auf unser Denken und unsere Gefühle. In dieser Episode stelle ich meine drei größten Reiseängste vor, wie ich damit umgegangen bin und wie sich mein Weltbild durch meine erste Langzeitreise geändert hat. Weiterlesen →

Die 5 besten und verrücktesten Inspirationsquellen meiner ersten Langzeitreise

Shiratani Unsuikyo Nationalpark, Yakushima, Japan, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Michael hat mich gefragt woher ich die vielen Optimierungsideen habe. In den folgenden fünfeinhalb Minuten stelle ich die 5 besten und verrücktesten Inspirationsquellen meiner ersten Langzeitreise vor. Verrückt deshalb weil ich im Gegensatz zu Tynan vor meiner Abreise keine Anzeige bei Craigslist mit dem Text veröffentlicht habe: „Komm in mein Haus und nimm alles kostenlos mit was ich habe“.

Weiterlesen →

Dank Reiseschublade nichts mehr zu Hause vergessen

Reiseschublade, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Drei Leseminuten gegen das komische Gefühl: „Habe ich wirklich alles eingepackt?“

Hast du wenn du in den Urlaub fährst auch manchmal dieses komische Gefühl? Du gehst aus dem Haus und denkst: „Habe ich wirklich alles dabei?“ Denn du hast definitiv das Gefühl etwas vergessen zu haben. Doch du kommst nicht drauf was. Du zweifelst. Schaust in deine Taschen. Grübelst. Du zuckst mit den Schultern und machst dich auf den Weg. Was sich bitterlich rächen wird. Weiterlesen →

Das Geheimnis meiner leichten Reisegarderobe

Weltreise mit Handgepäck, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Vor meiner Weltreise war ich völlig ratlos welche Klamotten ich mitnehmen soll. Meine Kleidung musste vom winterlichen Sibirien bis zum tropischen Thailand geeignet sein. Ich habe zahlreiche Packlisten aus Büchern und Internetseiten studiert. Eine davon hat mir empfohlen zehn Unterhosen mitzunehmen. Ich zählte in meinem Kleiderschrank ab und fand nur acht Unterhosen. Ich habe mir dann noch zwei Unterhosen gekauft. Und die anderen acht daheim gelassen. Denn letztlich kam die Erkenntnis dass ich nur zwei benötige: eine trage ich am Körper, eine brauche ich zum Wechseln. Schrittweise ist so meine ultraleichte und flexible Reisegarderobe entstanden. Eine Kombination aus bester Strategie und den weltweit besten Produkten. In dieser Episode erkläre ich alles ganz genau und gebe auch konkrete Produktempfehlungen zum Nachmachen. Aus rechtlichen Gründen sind alle Links die auf konkrete Produkte verweisen mit „Werbung“ gekennzeichnet. Weiterlesen →

Mit der Todeseisenbahn ins Paradies (Kathmandu – Ko Bulon Lae)

Tham-Krasae-Brücke Thailand, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Erste dicke Regentropfen beginnen auf den Boden zu fallen. Ich suche ein ausreichend großes Dach und stelle mich an einem abgesperrten Seitentor des Tempelgeländes unter. Wenige Sekunden später gießt es wie aus Eimern. Meine Mutter würde so etwas als Weltuntergang bezeichnen. Hier ist es nur ein normaler Tropenregen und dennoch das heftigste Gewitter das ich je erlebt habe. Weiterlesen →

Sieben Tage in Tibet (Kobe – Kathmandu)

Friendship Highway Lhasa Kathmandu, Tibet, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

„Die Grenze zu Nepal ist bis einschließlich 23. November 2013 geschlossen“, informiert uns unser Reiseleiter am Morgen des 20. November in der Hotellobby in Lhasa. Grund dafür waren Unruhen anlässlich der Wahlen in Nepal am Vortag. Unser Reiseplan sah vor am 22.11. im chinesischen Zhangmu zu übernachten und am 23.11. die sechs Kilometer entfernte Grenze zu Nepal zu überqueren. Wir diskutieren Alternativen: Einen Tag später in Lhasa losfahren? Doch was ist wenn die Grenze länger geschlossen bleibt? Können wir in diesem Fall zurück nach Lhasa fahren? Unsere Sondergenehmigung für Tibet gilt nur bis 24.11.2013. Einen Tag länger in Lhasa zu bleiben könnte bei einer Verlängerung der Grenzschließung also bedeuten dass wir nicht nach Nepal einreisen können, jedoch aus China ausreisen müssen. Weiterlesen →

Japan per Eisenbahn entdecken (Shanghai – Kobe)

Tenryū-ji, Kyoto, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

„Don’t get lost“ sagt der Vermieter zu mir als ich mein Zimmer verlasse. Scheinbar haben sich auf dieser Insel schon viele Wanderer im Dschungel verirrt. Ich befinde mich in Miyanoura auf der subtropischen Insel Yakushima ganz im Süden Japans. Die Insel ist wegen ihrer bis zu 3000 Jahre alten Zedernbäume Unesco-Weltkulturerbe. Eigentlich ist das der Wahnsinn: das ist älter als unsere christliche Zeitrechnung. Weiterlesen →

Hinaus auf´s Meer (Ulan Bator – Shanghai)

mongolischer Speisewagen, Dominik Sommerer, Dominiks Welt

Schon wieder ein deutscher Zug! Seit ich vor einem Monat gestartet bin habe ich die gesamte Strecke von Nürnberg bis Shanghai immer in in Deutschland gebauten Schienenfahrzeugen gesessen. Bevor ich im Südbahnhof von Peking in die von Siemens gebaute chinesische Variante des ICE nach Shanghai einsteigen durfte musste ich einen Prozess wie am Flughafen durchlaufen: Weiterlesen →